Riesling

(Weißer Riesling, Welschriesling, Klingelberger)
Ein König unter den Weißweinen, der in allen deutschen Weinbaugebieten heimisch ist, jedoch entsprechend den unterschiedlichen Bodenverhältnissen im Geschmack stark variiert.
Kennzeichnend ist seine fruchtige, feine Säure. Fruchtig frisch, zählt der Riesling zu den Beliebtesten deutsche Weißweinen. Eine Rebe, die schon bei den Römern angebaut und beliebt war und auch heute noch im internationalen Vergleich der Weine einen Spitzenplatz belegt.
Ausgebaut wird er als trockene, halbtrockene und in der lieblichen Variante. In guten Jahren gibt es ihn auch als exklusive Köstlichkeit wie Beerenauslese oder Eiswein.
In der klassisch ausgebauten trockenen und halbtrockenen Variante passt er zu allen Vorspeisen, zu Schalentieren wie Garnelen und Krabben, ebenso zu den Edelfischen, wie Lachs oder Forelle und auch zum Hauptgang mit Huhn und Schweinefleisch.
In der lieblichen Variante ist er ein Begleiter für das Dessert.