Archiv der Kategorie: Rotwein

Lemberger mit Acolon


Die seit 1996 für den Anbau anerkannte und
zugelassene Traubensorte Acolon,
eine frühreife Traube, mit dezentem Geschmack,
bekommt durch die Mischung mit Lemberger
eine Geschmacksnote draufgesetzt.
In dieser Form, fruchtig süß ausgebaut,
ist ein Dessertwein entstanden,
der nicht zum Trinken, sondern zum „Naschen“ einlädt.



Trollinger mit Lemberger halbtrocken



Der TL, wie er im Schwabenland genannt wird, ist in Baden
Württemberg nahezu zu einem „Nationalgetränk“ geworden.
Die Vereinigung dieser beiden Trauben, der fruchtige Trollinger
und der gehaltvolle Lemberger haben schon eine lange Tradition.
Als trocken und halbtrocken ausgebaut ist er ein
guter Begleiter zu vielen Speisen.
Doch auch in der abendlichen Runde hat
er seinen Stammplatz gefunden.




Trollinger halbtrocken


Der Name Trollinger ist vermutlich eine Verballhornung
seiner Herkunft aus Tirol als ursprünglich „Tirolinger“.
Diese Rebe wird fast ausschließlich in Baden Württemberg
angebaut, und gedeiht hier auf dem nährstoffreichen
Muschelkalk- und Keuperböden, der ausdrucksstarke
Rotweine hervorbringt.
Seine Trauben geben einen leichten fruchtigen Wein,
der in der Farbe zwischen Lachs- und Rubinrot variieren kann.
In Baden- Württemberg ist er der typische „Vesperwein“
der zu jedem deftigen Essen passt.








Rotwein vom Heuchelberg


Der Rotwein vom Heuchelberg, ist ein Qualitätswein
der sowohl Freunde trockener wie auch
halbtrockener Weine anspricht.
Ein Universalwein auch für eine kühle Schorle im Sommer.
Bei Bewertungen Preis / Leistung würde dieser Wein
vier **** Sterne erhalten.
Enttäuschungen wird es nie geben, außer Sie verschenken
diesen Wein vom Heuchelberg an kirchliche Würdenträger.
Für mich war das ein prägendes Erlebnis,
bei dem ich gerne auf eine Wiederholung verzichten kann.

Trollinger mit Lemberger


Wer im Schwabenland, in einer Weinschenke, einen TL bestellt,
erhält einen Trollinger mit Lemberger.
Die Vereinigung dieser beiden Trauben, der fruchtige Trollinger
und der gehaltvolle Lemberger sind in Baden Württemberg
nahezu zu einem „Nationalgetränk“ geworden.
Als trocken und halbtrocken ausgebaut
ist er ein guter Begleiter zu vielen Speisen.
Doch auch in der abendlichen Runde
hat er seinen Stammplatz gefunden.

Lemberger vom Sonntagsberg / Grafenberg

Der Lemberger kann seine mediterena Herkunft nicht leugnen.
Sein kräftiger Körper, sein feinherber Geschmack und die
intensiv rubinrote Farbe mit violettem Schimmer verraten
dieses dem Weinkenner .
Das fruchtige Aroma erinnert an Waldbeeren und schwarze Johannisbeeren.
In Deutschland kommt der Lemberger zu über 95 %
aus Württemberg.

Trollinger Vision




Es ist einfach gut, wenn Jungwinzer eine Vision entwickeln und als
deren Folge dann ein nicht alltäglicher Weine geschaffen wird.
Das wird erreicht, mit Trauben aus besten Lagen,
eine starke Ertragsreduzierung, selektive Handlese
und ein schonender Ausbau.
So entsteht fürwahr dieser Wein, dessen Charakter einzigartig
und eine realisierte Vision geworden ist.

Cabernet Dorsa

Seit 2003 ist der Cabernet Dorsa eine anerkannte Rebsorte.
Gezogen wurde diese Rebe aus der Blaufränkisch- und Dornfelder Traube.
Das Ergebnis ist ein Wein, der fruchtig und sehr tanninbetont Weinfreunde begeistert.
Bisher ist die Anbaufläche noch nicht so groß, wie sie aufgrund der Nachfrage sein sollte. Überwiegend in Deutschland angebaut, ist er in den anderen Weinbauländern fast noch unbekannt.